zur Startseite
KontaktAGBImpressumSitemapFolgen Sie unsHilfeShopsGutscheine
FischePflanzenTechnikMagazinLexikonWirbelloseAmphibien


Fische A-Z Deutsch
Fische A-Z Lateinisch
Fische nach Gruppen
Fische nach Herkunft
Fische nach Schwierigkeit
Fische nach Temperatur
Fische nach Wassertyp
Fische nach Beckengrösse
Fische nach Beckenregion
Kombinierte Auswahl

zurück

vor
Papageienplaty Druckversion
Xiphophorus variatus
Die Platy-Rassen stammen aus Kreuzungen von Xiphophorus maculatus mit X. variatus, wobei der ursprüngliche Stammvater die Art X. helleri ist. Die Wildform lebt gruppenweise in mäßig strömenden Gewässern Mittelamerikas und frisst dort hauptsächlich an und von den Algenbelägen. Papageienplatys sind gestreckter und schlanker als 'normale' Platys. Wie auch von dieser Art gibt es zahlreiche attraktive Zuchtformen, die sich vor allem in der Färbung unterscheiden. Es existieren aber auch einige Zuchtformen, die extrem lange, schleierähnliche Rückenflossen besitzen. Der Kopf läuft leicht...

Zucht
mehr
Video
Heimat:
Mittelamerika. Strö- mungsarme Bereiche der Tieflandgewässer Mittelamerikas. Südliches Mexiko.
Kennzeichen:
Länge 5-6 cm, Männchen mit Begattungsorgan (Gonopodium) und etwas schlanker.
Haltung:
Gruppenfisch für lo- cker bepflanzte Be- cken. Gute Wasser- pflege wichtig, küm- mern sonst schnell.
Futter:Futtersorten
Pflanzenkost, kleines Lebend- u. Trocken- futter. Karotinreiche Nahrung für eine schöne Färbung.
Temperatur:
18-25 °C
pH-Wert:
7,0-8,0
Gesamthärte:
10-25 °dGH
Mittelamerikanische Fische
Ordnung:Systematik
Zahnkärpflinge
(Cyprinodontiformes)
Unterordnung:
Cyprinodontoidei
Familie:
Poeciliidae
Unterfamilie:
Lebendgebärende
Zahnkarpfen
(Poeciliinae)
Vermehrung:
Lebendgebärend
Alter:
bis 4 Jahre
Aquariengröße:
60 Liter
Wasserregion:
mitte
Schwierigkeit:
1 - Einfach
Zucht:
einfach
Sie befinden sich hier: Süßwasseraquaristikzur Meerwasseraquaristik   © 2017 Aquarium-Guide. Alle Rechte vorbehalten.