zur Startseite
KontaktAGBImpressumSitemapFolgen Sie unsHilfeShopsGutscheine
FischePflanzenTechnikMagazinLexikonWirbelloseAmphibien


Fische A-Z Deutsch
Fische A-Z Lateinisch
Fische nach Gruppen
Fische nach Herkunft
Fische nach Schwierigkeit
Fische nach Temperatur
Fische nach Wassertyp
Fische nach Beckengrösse
Fische nach Beckenregion
Kombinierte Auswahl

zurück

vor
Blauaugenkärpfling Druckversion
Priapella intermedia
Der Leuchtaugenkärpfling, auch als Blauaugenkärpfling bekannt, stammt aus Mexiko, wo er im Einzugsbereich des Rio Coatzacoalcos lebt. Ein quirliger Schwarmfisch schnellfließender Gewässer, der sich oberflächennah aufhält und das Wasser nach kleinen Insekten absucht. Männchen und Weibchen lassen sich auf auf den ersten Blick nicht sicher unterscheiden. Die Männchen erreichen maximal eine Länge von 5 cm und besitzen im Unterschied zu den 5-7 cm großen Weibchen ein Gonopodium. Leuchtaugenkärpflinge verlangen klares und...

mehr
Heimat:
Mittelamerika. Im Einzugsbereich des mexikanischen Rio Coatzacoalcos, in kla- ren Fließgewässern.
Kennzeichen:
Länge 5-7 cm, Weibchen etwas grö- ßer u. fülliger. Männ- chen mit Gonopodium (Begattungsorgan).
Haltung:
Als Schwarm in Becken mit einer gewissen Strömung und einigen Schwimmpflanzen.
Futter:Futtersorten
Kleineres Lebendfut- ter (z.B. Mückenlar- ven). Auch Flocken- futter. Gelegentlich pflanzliche Kost.
Temperatur:
24-26 °C
pH-Wert:
7,0-7,5
Gesamthärte:
10-20 °dGH
Mittelamerikanische Fische
Ordnung:Systematik
Zahnkärpflinge
(Cyprinodontiformes)
Unterordnung:
Cyprinodontoidei
Familie:
Poeciliidae
Unterfamilie:
Lebendgebärende
Zahnkarpfen
(Poeciliinae)
Vermehrung:
Lebendgebärend
Alter:
-- Jahre
Aquariengröße:
80 Liter
Wasserregion:
mitte
Schwierigkeit:
2 - Normal
Zucht:
mittel
Sie befinden sich hier: Süßwasseraquaristikzur Meerwasseraquaristik   © 2017 Aquarium-Guide. Alle Rechte vorbehalten.