zur Startseite
KontaktAGBImpressumSitemapFolgen Sie unsHilfeShopsGutscheine
FischePflanzenTechnikMagazinLexikonWirbelloseAmphibien


Fische A-Z Deutsch
Fische A-Z Lateinisch
Fische nach Gruppen
Fische nach Herkunft
Fische nach Schwierigkeit
Fische nach Temperatur
Fische nach Wassertyp
Fische nach Beckengrösse
Fische nach Beckenregion
Kombinierte Auswahl

zurück

vor
Schwanzstreifenbuntbarsch Druckversion
Biotodoma cupido
Die Heimat des Schwanzstreifenbuntbarsches ist das Einzugsgebiet des Amazonas, wo er vor allem in stehenden und langsam fließenden Ge- wässern anzutreffen ist. Bei den Männchen, die bis zu 13 cm lang werden können, ist die After- und Rückenflosse spitzer. Im Unterschied dazu sind bei den etwa 1 cm kleineren Weibchen die Flossen mehr gerundet. Diese etwas scheuen u. zurückhaltenden Fische entwickeln im Aquarium nur wenig Durchsetzungsvermögen und sollten deshalb nur mit friedlichen Arten vergesellschaf- tet werden. In Becken ab 80 cm Kantenlänge, können sie paarweise eingesetzt werden...

mehr
Video
Heimat:
Südamerika. Peru, Brasilien, Venezuela und Guyana. Lang- sam fließende Ge- wässer Amazoniens.
Kennzeichen:
Länge 12-13 cm, Weibchen etwas kleiner, Rücken- und Afterflossen mehr abgerundet.
Haltung:
Paarweise in Becken ab 80 cm Kantenlän- ge. Besser in größe- ren Becken und als Gruppe pflegen.
Futter:Futtersorten
Kleinere Futtersorten. Lebendfutter (Was- serflöhe, Tubifex, Mückenlarven), Frost- und Trockenfutter.
Temperatur:
24-27 °C
pH-Wert:
6,0-8,0
Gesamthärte:
5-19 °dGH
Südamerikanische Fische
Ordnung:
Barschartige
(Perciformes)
Familie:Systematik
Buntbarsche
(Cichlidae)
Vermehrung:
Offenbrüter
Alter:
-- Jahre
Aquariengröße:
150 Liter
Wasserregion:
unten
Schwierigkeit:
2 - Normal
Zucht:
schwierig
Sie befinden sich hier: Süßwasseraquaristikzur Meerwasseraquaristik   © 2017 Aquarium-Guide. Alle Rechte vorbehalten.