zur Startseite
KontaktAGBImpressumSitemapFolgen Sie unsHilfeShopsGutscheine
FischePflanzenTechnikMagazinLexikonWirbelloseAmphibien


Fische A-Z Deutsch
Fische A-Z Lateinisch
Fische nach Gruppen
Fische nach Herkunft
Fische nach Schwierigkeit
Fische nach Temperatur
Fische nach Wassertyp
Fische nach Beckengrösse
Fische nach Beckenregion
Kombinierte Auswahl

zurück

vor
Schwanzfleck-Schläfergrundel Druckversion
Tateurndina ocellicauda
Diese mittelgroße Grundel findet man im östlichen und südöstlichen Papa-Neuguinea, wo sie vor allem die pflanzenreiche Randbereiche leicht fließender Gewässer besiedelt. Sie gehört zur Familie der Schläfergrundeln (Eleotridae), die anders als die Grundeln (Gobiidae), getrennte Bauchflossen hat. Die Flossenbasis liegt aber nah beieinander. Wie bei anderen Grundeln ist der Körper langgestreckt und zylinderförmig, mit  zwei deutlich getrennten Rückenflossen. Die bis zu 7 cm langen Männchen besitzen einen bulliger wirkenden Kopf und eine rotgesäumte Rücken- und Afterflosse. Bei den um 1 cm kleineren...

Zucht
mehr
Video
Heimat:
Australien. Ruhige, pflanzenreiche Flüsse und Bäche im Osten Neuguineas (Papua-Neuguinea).
Kennzeichen:
Länge bis 7 cm, Weibchen kleiner, mit schwarzem After- u. Rückenflossensaum. Kopf d. Männ. bulliger.
Haltung:
Ein Männchen mit mehreren Weibchen in gut bepflanzten Becken mit Höhlen. Nur leichte Strömung.
Futter:Futtersorten
Feines Lebend- und Frostfutter wird be- vorzugt. Trockenfut- ter nicht immer als Er- satzfutter akzeptiert.
Temperatur:
22-26 °C
pH-Wert:
6,5-7,5
Gesamthärte:
5-15 °dGH
Australische Fische
Ordnung:
Barschartige
(Perciformes)
Familie:
Schläfergrundeln
(Eleotridae)
Vermehrung:
Höhlenbrüter
Alter:
bis 7 Jahre
Aquariengröße:
60 Liter
Wasserregion:
unten - mitte
Schwierigkeit:
2 - Normal
Zucht:
mittel
Sie befinden sich hier: Süßwasseraquaristikzur Meerwasseraquaristik   © 2017 Aquarium-Guide. Alle Rechte vorbehalten.