zur Startseite
KontaktAGBImpressumSitemapFolgen Sie unsHilfeShopsGutscheine
FischePflanzenTechnikMagazinLexikonWirbelloseAmphibien


Fische A-Z Deutsch
Fische A-Z Lateinisch
Fische nach Gruppen
Fische nach Herkunft
Fische nach Schwierigkeit
Fische nach Temperatur
Fische nach Wassertyp
Fische nach Beckengrösse
Fische nach Beckenregion
Kombinierte Auswahl

zurück

vor
Mondschein-Fadenfisch Druckversion
Trichopodus microlepis
In seiner natürlichen Heimat, die sich von Thailand bis Myanmar erstreckt, besiedelt der Mondschein-Fadenfisch vor allem flache und ruhige Gewässer. Die Färbung dieser Fadenfischart ist einheitlich Silbrig, mit blauen Reflexen. Die Bauchflossen sind fadenförmig und können mehr als 20 cm lang werden. Sie dienen nicht nur zum Tasten, sondern auch zum Schmecken. Beim Männchen sind die Fäden orangefarben oder rot, während sie bei den Weibchen gelblich sind. Diese Tiere sind von friedlichem Wesen und erschrecken leicht. Nur während der Paarungszeit zeigen die...

mehr
Video
Heimat:
Südostasien. Flache, langsam fließende oder stehende Gewässer Thailands und Myanmars.
Kennzeichen:
Länge bis 15 cm, Weibchen fülliger und kurzflossiger.
Haltung:
Paar- oder Gruppen- haltung in Becken mit Schwimmpflanzen- decke. Keine Ober- flächenströmung.
Futter:Futtersorten
Trockenfutter und ab und zu Lebendfutter, wie Wasserflöhe oder Insektenlarven.
Temperatur:
24-28 °C
pH-Wert:
6,0-7,5
Gesamthärte:
2-19 °dGH
Südostasiatische Fische
Ordnung:
Kletterfischartige
(Anabantiformes)
Unterordnung:
Labyrinthfische
(Anabantoidei)
Familie:
Osphronemidae
Unterfamilie:
Luciocephalinae
Vermehrung:
Schaumnestbauer
Alter:
bis 10 Jahre
Aquariengröße:
300 Liter
Wasserregion:
oben
Schwierigkeit:
2 - Normal
Zucht:
mittel
Sie befinden sich hier: Süßwasseraquaristikzur Meerwasseraquaristik   © 2017 Aquarium-Guide. Alle Rechte vorbehalten.