zur Startseite
KontaktAGBImpressumSitemapFolgen Sie unsHilfeShopsGutscheine
FischePflanzenTechnikMagazinLexikonWirbelloseAmphibien


Fische A-Z Deutsch
Fische A-Z Lateinisch
Fische nach Gruppen
Fische nach Herkunft
Fische nach Schwierigkeit
Fische nach Temperatur
Fische nach Wassertyp
Fische nach Beckengrösse
Fische nach Beckenregion
Kombinierte Auswahl

zurück

vor
Apteronotus albifrons Druckversion
Weißstirn-Messerfisch
Der Weißstirn-Messerfisch hat sein natürliches Verbreitungsgebiet in Südamerika. Sein ungewöhnliches Aussehen macht ihn zu einem interessanten Aquarienfisch, der im Handel meist als Jungtier mit einer Länge von unter 15 cm anzutreffen ist. Trotzdem ist für das Aquarium eine Länge von 180 cm als Mindestgröße anzunehmen. Zwar wachsen die Weißstirn-Messerfische relativ langsam, können jedoch vereinzelt 16 Jahre alt und bis zu 50 cm groß werden. Im Aquarium erreichen sie in der Regel etwa 30 bis 40 cm. Neben der zu erwartenden Endgröße sollte auch berücksichtigt werden...

Zucht
mehr
Video
Heimat:
Südamerika. Fließgewässer Amazoniens, Rio Paraguay, Rio Paraná.
Kennzeichen:
Länge bis 50 cm, Männchen mit verlängerter Schnauzenpartie und etwas größer.
Haltung:
In größeren Becken als kleine Gruppe mit einem Männchen. Reichlich Verstecke und Pflanzenwuchs.
Futter:Futtersorten
Lebendfutter aller Art, Fleischstückchen. Auch Frostfutter und gelegentlich Trockenfutter möglich.
Temperatur:
23-28 °C
pH-Wert:
6,0-7,8
Gesamthärte:
5-19 °dGH
Südamerikanische Fische
Ordnung:
Neuwelt-
Messerfische
(Gymnotiformes)
Familie:
Schwanzflossen-
Messeraale
(Apteronotidae)
Vermehrung:Freilaicher
Freilaicher
Alter:
bis 16 Jahre
Aquariengröße:
600 Liter
Wasserregion:
mitte
Schwierigkeit:
2 - Normal
Zucht:
schwierig
Sie befinden sich hier: Süßwasseraquaristikzur Meerwasseraquaristik   © 2017 Aquarium-Guide. Alle Rechte vorbehalten.