zur Startseite
KontaktAGBImpressumSitemapFolgen Sie unsHilfeShopsGutscheine
FischePflanzenTechnikMagazinLexikonWirbelloseAmphibien


Fische A-Z Deutsch
Fische A-Z Lateinisch
Fische nach Gruppen
Fische nach Herkunft
Fische nach Schwierigkeit
Fische nach Temperatur
Fische nach Wassertyp
Fische nach Beckengrösse
Fische nach Beckenregion
Kombinierte Auswahl

zurück

vor
Zwergkärpfling Druckversion
Heterandria formosa
Der Zwergkärpfling zählt zu den kleinsten Lebendgebärenden Zahnkarpfen. Seine natürliche Heimat befindet sich im südlichen Teil der USA, wo er stark verkrautete Gewässer, wie Teiche oder Tümpel besiedelt. Im Pflanzendickicht suchen die kleinen Fische Schutz vor zahlreichen Freßfeinden und gehen auf die Jagd nach Insektenlarven. Die Weibchen können bis dreieinhalb Zentimeter groß werden, während die Männchen nur eine Länge von etwa zwei Zentimeter erreichen. In der Mitte des gestreckten Körpers verläuft von der Schnauze bis zur Schwanzwurzel ein breites...

Zucht
mehr
Video
Heimat:
Nordamerika. Kleine Stillgewässer im Südosten der USA.
Kennzeichen:
Länge 2-3,5 cm, Männchen kleiner und mit zum Begattungs- organ umgebildeter Afterflosse.
Haltung:
Als Gruppe (z.B. vier Männchen und sechs Weibchen) in dicht bepflanzten kleineren Becken.
Futter:Futtersorten
Feines Lebendfutter, wie Artemia oder Cyclops, aber auch Trockenfutter.
Temperatur:
20-26 °C
pH-Wert:
7,0-8,0
Gesamthärte:
10-20 °dGH
Ordnung:Systematik
Zahnkärpflinge
(Cyprinodontiformes)
Unterordnung:
Cyprinodontoidei
Familie:
Poeciliidae
Unterfamilie:
Lebendgebärende
Zahnkarpfen
(Poeciliinae)
Vermehrung:
Lebendgebärend
Alter:
bis 3 Jahre
Aquariengröße:
50 Liter
Wasserregion:
mitte
Schwierigkeit:
1 - Einfach
Zucht:
einfach
Sie befinden sich hier: Süßwasseraquaristikzur Meerwasseraquaristik   © 2017 Aquarium-Guide. Alle Rechte vorbehalten.