zur Startseite
KontaktAGBImpressumSitemapFolgen Sie unsHilfeShopsGutscheine
FischePflanzenTechnikMagazinLexikonWirbelloseAmphibien


Fische A-Z Deutsch
Fische A-Z Lateinisch
Fische nach Gruppen
Fische nach Herkunft
Fische nach Schwierigkeit
Fische nach Temperatur
Fische nach Wassertyp
Fische nach Beckengrösse
Fische nach Beckenregion
Kombinierte Auswahl

zurück

vor
Gabelschwanz-Blauauge Druckversion
Pseudomugil furcatus
Die Gabelschwanz-Blauaugen besiedeln schnell fließende Bäche in den Küstenebenen und dem anschließenden Tiefland Papua-Neuguineas. Der Pseudomugil furcatus sieht dem Pseudomugil connieae sehr ähnlich. Er hat auffällige blaue Augen und durchsichtige Flossen mit gelb gesäumten Rändern. Der P. furcatus hat eine orangefarbene Brust, während sie beim P. connieae gelb ist. Außerdem hat der P. furcatus eine außen schwarz abgesetzte Schwanzflosse. Im Aquarium sollten immer mehr Weibchen als Männchen zusammen gehalten werden, da die Männchen den Weibchen in der...

Zucht
mehr
Video
Heimat:
Australien. Schnell fließende Bäche mit steinigem Untergrund im Osten Neuguineas (Papua-Neuguinea).
Kennzeichen:
Länge bis 6 cm, Männchen farbiger und mit größeren Flossen.
Haltung:
Gruppenfisch. Strömungsreiche Becken mit Randbepflanzung und steinigem Untergrund.
Futter:Futtersorten
Kleines Lebendfutter (z.B. Mückenlarven oder Wasserflöhe), Frostfutter. Auch Trockenfutter.
Temperatur:
24-27 °C
pH-Wert:
7,0-8,0
Gesamthärte:
5-15 °dGH
Australische Fische
Ordnung:Systematik
Ährenfischartige
(Atheriniformes)
Familie:
Blauaugen
(Pseudomugilidae)
Vermehrung:Freilaicher
Freilaicher
Alter:
bis 4 Jahre
Aquariengröße:
60 Liter
Wasserregion:
mitte - oben
Schwierigkeit:
2 - Normal
Zucht:
mittel
Sie befinden sich hier: Süßwasseraquaristikzur Meerwasseraquaristik   © 2017 Aquarium-Guide. Alle Rechte vorbehalten.